Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB) für den Webshop von Studio Mario Zoller 

 

1. GELTUNGSBERICH

 

1.1 Diese allgemeinen Geschäftsbedingungen gelten für alle Bestellungen, die Käufer über den Online-Shop von Studio Mario Zoller tätigen, sowie für Bestellungen von Produkten von Studio Mario Zoller per Telefon oder E-mail, sofern nichts anderes ausdrücklich vereinbart wird.

 

1.2 Sollten sich einzelne Bestimmungen dieser AGB als unwirksam oder undurchführbar erweisen, so bleibt dadurch die Wirksamkeit der übrigen Bestimmungen unberührt.

 

2. VERTRAGSSCHLUSS

 

2.1 Bei Bestellungen im Webshop: Durch Anklicken des Buttons „Bestellung abschicken“ gibt der Kunde eine verbindliche Bestellung aller auf der Bestellseite aufgelisteten Produkte ab.
Der Vertrag kommt zustande, sobald Studio Mario Zoller eine Annahmeerklärung per E-mail versendet, worin der Versand der bestellten Produkte oder Dienstleistungen bestätigt wird.

 

3. ZAHLUNGSBEDINGUNGEN UND PREIS

 

3.1 Die Produkte von Studio Mario Zoller können im Webshop per Kreditkarte oder via Pay Pal bezahlt werden.

 

3.2 Die Preise sind in CHF (Schweizer Franken) exklusive der gesetzlich vorgeschriebenen Mehrwertsteuer. Als Unternemer ist Studio Mario Zoller nicht mehrwertsteuerpflichtig. Die Versandkosten werden von Studio Mario Zoller aufgrund von Gewicht, Grösse und dem Lieferdestination der Bestellung berechnet. Für Lieferungen ausserhalb der Schweiz übernimmt der Besteller anfallende Steuern und Zölle.

 

3.3 Es gelten die zum Zeitpunkt der Bestellung angegebenen Preise. Studio Mario Zoller behält sich vor, die Preise jederzeit ändern zu können. Für die Käufer gelten die am Bestelldatum auf der Webseite veröffentlichten Preise.

 

4. LIEFERBEDINGUNGEN

 

4.1 Innerhalb der Schweiz beträgt die Lieferfrist in der Regel 7 bis 12 Werktage; ins Ausland zwischen 12 und 20 Tagen ab Bestelldatum. Dies ist ein unverbindlicher Richtwert. Bei Produkten, die von Studio Mario Zoller auf Bestellung angefertigt werden, wird die Lieferfrist bei der Kontaktaufnahme mit dem Käufer vereinbart.

 

5. WIDERRUFSRECHT

 

5.1 Der Käufer hat das Recht, den Kauf innerhalb von 14 Tagen nach Erhalt der Ware zu widerrufen. Der Widerruf ist Studio Mario Zoller schriftlich per E-Mail oder Brief zuzustellen. Die Ausübung des Widerrufsrechts führt zur Umwandlung des Kaufvertrags in ein Rückabwicklungsverhältnis.

 

5.2 Der Käufer muss die erhaltenen Waren mit der Originalverpackung innert 14 Tagen nach Erklärung des Widerrufs an Studio Mario Zoller zurücksenden. Rücksendungen an Studio Mario Zoller erfolgen auf Rechnung und Gefahr des Kunden.

 

5.3 Nach Eingang der Ware wird der Kaufpreis, sofern bereits bezahlt, dem Konsumenten umgehend zurückerstattet. Vorbehalten bleibt ein Abzug für mögliche Beschädigungen oder übermässige Abnutzung der Ware. Die Kosten für den Versand werden nicht zurückerstattet.

 

5.4 Auf Kundenwunsch angefertigte Produkte sind von der Rückgabe ausgeschlossen.

 

6. MÄNGELRÜGEN UND RÜCKSENDUNGEN

 

6.1 Studio Mario Zoller arbeitet mit Naturmaterialien wie z.B. Holz und Stein. Abweichungen in Struktur und Farbe im Vergleich zur Abbildung im Webshop sowie aufgrund der Verwendung des Produkts sind unvermeidbar und stellen daher keine Mängel dar. Insbesondere kann auch die Lichtechtheit der Farben bei Holz, Leder, Kunststoff, Textilien etc. nicht garantiert werden.

 

6.2 Der Käufer hat die gelieferte Ware so rasch wie möglich zu prüfen und Mängel sofort, spätestens aber innerhalb von fünf Arbeitstagen schriftlich zu melden. Rücksendungen an Studio Mario Zoller erfolgen auf Rechnung und Gefahr des Käufers. Der Käufer hat die Waren originalverpackt, komplett mit allem Zubehör an Studio Mario Zoller zurückzuschicken.

 

6.4 Das Porto für eine allfällige Rücksendung Zwecks Umtausch oder Behebung der Mängel, übernimmt der Käufer. Der Verkaufspreis wird entweder zurückerstattet oder portofrei ein Ersatz geliefert. Zölle, Steuern sowie die ursprünglichen Versandkosten werden nicht zurückerstattet.

 

7. GEWÄHRLEISTUNG

 

7.1 Studio Mario Zoller bemüht sich, Waren in einwandfreier Qualität zu liefern. Bei rechtzeitig gerügten Mängeln übernimmt Studio Mario Zoller während der gesetzlichen Gewährleistungsfrist von in der Regel zwei Jahren seit dem Lieferdatum die Gewährleistung für Mängelfreiheit und Funktionsfähigkeit des vom Kunden erworbenen Gegenstandes.

 

7.2 Es liegt im Ermessen von Studio Mario Zoller die Gewährleistung durch kostenlose Reparatur, gleichwertigen Ersatz oder durch Rückerstattung des Kaufpreises zu erbringen. Weitere Ansprüche sind ausgeschlossen.

 

7.3 Von der Gewährleistungen werden die normale Abnützung sowie die Folgen unsachgemässer Behandlung oder Beschädigung durch den Kunden oder Drittpersonen sowie Mängel, die auf äussere Umstände zurückzuführen sind, nicht erfasst. Der Kunde ist verpflichtet, die mitgelieferten Gebrauchshinweise zu beachten.

 

8. HAFTUNG

 

8.1 Studio Mario Zoller schliesst jegliche Verantwortung und Haftung bei der Nutzung der Produkte aus.

 

9. DATENSCHUTZ

 

9.1 Stduio Mario Zoller verwendet die persönlichen Daten ohne gesonderte Einwilligung des Käufers ausschließlich zur Erfüllung und Abwicklung der Bestellung. Mit vollständiger Abwicklung des Vertrages und vollständiger Kaufpreiszahlung werden die Daten für die weitere Verwendung gesperrt.

 

10 Urheberrecht und Copyright

 

10.1 Der Inhalt der Webseite mariozoller.ch, einschliesslich Texten, Grafiken, Fotos und Bildern ist Eigentum von Studio Mario Zoller. Seine Verwendung ist lediglich mit der ausdrücklichen Zustimmung von Studio Mario Zoller erlaubt.

 

11 WEITER BESTIMMUNGEN

 

11.1 Studio Mario Zoller behält sich ausdrücklich vor, die vorliegenden AGB jederzeit zu ändern und ohne Ankündigung in Kraft zu setzen. Massgebend ist jeweils die zum Zeitpunkt der Bestellung geltende Version dieser AGB.

 

11.2 Im Falle von Streitigkeiten kommt ausschliesslich materielles Schweizer Recht unter Ausschluss von kollisionsrechtlichen Normen zur Anwendung. Das UN-Kaufrecht (CISG, Wiener Kaufrecht) wird explizit ausgeschlossen.

 

11.3 Der Gerichtsstand ist Luzern, soweit das Gesetz keine zwingenden Gerichtsstände vorsieht.

 

Luzern, 17.12.2018